Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Essen & Trinken
07.04.2022

Essens-Stände sollen den Zürcher Platzspitz beleben

In diesem Sommer sollen Food-Trucks und Verpflegungsstände den Zürcher Platzspitz beleben und für ein gut durchmischtes Publikum sorgen. (Archivbild)
In diesem Sommer sollen Food-Trucks und Verpflegungsstände den Zürcher Platzspitz beleben und für ein gut durchmischtes Publikum sorgen. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA
Der Zürcher Platzspitz soll ein durchmischtes Publikum anziehen. Daher sucht die Stadt Betreiber von Food-Trucks oder Verpflegungsständen, die nicht nur Essen und Trinken anbieten, sondern auch darauf achten, dass die Menschen mit der Natur sorgsam umgehen. Ein Abfallkonzept ist Pflicht.

In den 1980er- und frühen 90er-Jahren sorgte der Platzspitz wegen der grossen, offenen Drogenszene regelmässig für Negativschlagzeilen. 1992 versperrte die Stadt den Park mit Eisengittern und machte ihn später dann wieder tagsüber zugänglich.

Gastro-Angebot von August bis September

Seit vergangenem Sommer ist er wieder durchgängig offen, also auch in der Nacht. Mit einem Gastro-Angebot in der Zeit vom 1. August bis zum 11. September soll er nun weiter aufgewertet werden und ein durchmischtes Publikum anlocken.

Die kulinarischen Angebote sollten nachhaltig sein und ein Abfallkonzept ist Pflicht, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Stühle und Tische sind erlaubt, Musikanlagen und Zelte hingegen nicht.

Keystone-SDA