Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Züriberg
14.07.2022
13.07.2022 15:41 Uhr

Chillen in der kühlen Mühle

Die Mühle Tiefenbrunnen  bietet auch im Sommer einiges.
Die Mühle Tiefenbrunnen bietet auch im Sommer einiges. Bild: zvg.
Vom 15. Juli bis zum 27. August finden jeweils am Freitag und Samstag ab 20 Uhr die «Hundstage in der Mühle» statt, Mühle, da ist die Mühle Tiefenbrunnen gemeint.

Vom 15. Juli bis zum 27. August finden jeweils am Freitag und Samstag ab 20 Uhr die «Hundstage in der Mühle» statt, Kuratiert von Millers und Lauter. Mühle, da ist die Mühle Tiefenbrunnen gemeint. Es sind verspielte Sommerabende für Träumende, Stadtmenschen und andere Geniesserinnen – im Jahr 2022 mit Live-Sound, Literatur, Bar und Streetfood – im gedeckten Hof der Mühle Tiefenbrunnen. «Kein Ticket, dafür umso mehr Atmosphäre, Liebe und Bier», wie es in der Einladung treffend heisst.

Was sind Hundstage?
Als Hundstage werden die heissen Sommertage zwischen Juli und August bezeichnet. Für die ursprüngliche Namensgebung ist das Sternbild Grosser Hund verantwortlich. In der Mühle sind die Hundstage die warmen Abende voller Kunst und Kultur.
Die alten Gebäude der Mühle Tiefenbrunnen wurden 1889/1890 als Brauerei mit aufwendigen Repräsentationsfassaden erbaut. Nach 23 Jahren wurde die Brauerei von einem Konkurrenten aufgekauft und eingestellt. 1913 kauften Müller Wehrli & Koller die Brauereigebäude und liessen das Hauptgebäude in eine grosse Mühle umbauen; sie wurde bis 1983 betrieben. Nach der Unterschutzstellung wurde sie von der Eignerfamilie Wehrli stilvoll renoviert. Die alte Bausubstanz wurde erhalten oder rekonstruiert – im Gegensatz zu vielen anderen Bauten in Zürich, die abgerissen wurden. Jüngstes Beispiel: der Güterbahnhof im Kreis 4.

Hundstage in der Mühle | Mühle Tiefenbrunnen (muehle-tiefenbrunnen.ch)

(ls.)