Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Kultur
15.08.2022
18.08.2022 15:31 Uhr

Theater Spektakel mit Uraufführungen

Entspannte  Festival-Atmosphäre auf der Landiwiese.
Entspannte Festival-Atmosphäre auf der Landiwiese. Bild: Kira Barlach
Vom 18. August bis 4. September beschäftigen sich die Produktionen des Theater Spektakels am Ufer des Zürichsees mit Nationalismus, Weltenden, der Idee von Europa, Nähe und Liebe.

Die Stücke spielen auf nordafrikanischen Marktplätzen und in Familien, auf babylonischen Türmen und in einer riesigen Pappkiste, am Seeufer und tief unter der Meeresoberfläche, in Computerspielen und an vielen Orten, von wo die Welt anders aussieht.

Am Eröffnungswochenende zeigt das Theater Spektakel Uraufführungen, die für die Saffainsel entstanden sind: Meg Stuart und das junge Zür­cher Kollektiv The Field haben spezifisch für Zürich «Waterworks» entwickelt – eine Choreografie am und im Wasser – und der isländische Künstler Ragnar Kjartansson seine Durational Performance «Schmerz».

Die französische Theatermacherin Phia Ménard eröffnet mit dem bildgewaltigen Epos «Trilogie des Contes Immoraux (pour Europe)» die Werft, die brasilianisch-belgische Künstlerin Luanda Casella spielt in ihrer neuen Arbeit «Ferox Tempus» mit den dystopischen Welten von Computerspielen, und der libanesische Choreograf Ali Chahrour erzählt in «The Love Behind My Eyes» die tragische Geschichte eines verbotenen Verhältnisses zweier Männer.

Mehrere Stars der internationalen Tanz- und Theaterszene kommen zudem mit grossen Arbeiten nach Zürich, heisst es in der Pressemitteilung: «Los Años» des argentinischen Regisseurs Mariano Pensotti ist ein raffiniertes Gesellschaftsbild, das gleichzeitig in einer Welt vor und nach der Pandemie spielt. Die Choreografin Lia Rodrigues hat mit ihrer Companhia da Dancas im krisengebeutelten Brasilien verzaubernde Bilder entworfen. Die litauische Künstlerin Lina Lapelytė inszeniert zudem mit dem Seefelder Kammerchor eine Gesangschoreografie im Zürichsee. 

Weitere Informationen: www.theaterspektakel.ch

Für Kulturinteressierte und Nachtschwärmer

 

Das Zürcher Theater Spektakel wurde 1980 als internationales Treffen freier Theater gegründet. Rasch hat es sich zu einem kulturellen Anlass mit internationaler Anziehungskraft entwickelt. Heute ist es eines der wichtigsten europäischen Festivals für zeitgenössische Formen der darstellenden Künste.

Das Festival dauert 18 Tage und Nächte und findet auf der Landiwiese statt. Das parkartige Gelände direkt am Zürichsee umfasst bis zu acht eigens errichtete Spielstätten unterschiedlicher Grösse. Darüber hinaus werden die Werfthalle sowie die Bühnen der Roten Fabrik bespielt. Aufführungen unter freiem Himmel, frei zugängliche Installationen und künstlerische Interventionen auf dem Gelände sowie die festivaleigenen Restaurants und Bars lassen die Landiwiese während des Festivals zu einem Anziehungspunkt für Kulturinteressierte und Nachtschwärmer werden.

(red.)