Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Stadt Zürich
08.08.2022
08.08.2022 17:27 Uhr

Öffentliche Plätze: Sensoren messen Benutzung von Stühlen

Sensoren an acht Stühlen auf dem Vulkanplatz in der Stadt Zürich sollen Aufschluss darüber geben, wo, wie häufig und wie lange die Stühle genutzt werden.
Sensoren an acht Stühlen auf dem Vulkanplatz in der Stadt Zürich sollen Aufschluss darüber geben, wo, wie häufig und wie lange die Stühle genutzt werden. Bild: Tiefbauamt Stadt Zürich
Das städtische Tiefbauamt will wissen, wie die Stühle auf Zürcher Plätzen genutzt werden. Daher testen Stadt und ETH Zürich auf dem Münsterhof und dem Vulkanplatz neuartige Sensoren. Wenn diese sich bewähren, könnten sie für die Planung von öffentlichen Räumen eingesetzt werden.

Die Sensoren messen die Belegung und Verweildauer auf den Stühlen. Ebenfalls erhoben werden der Standort der Stühle, die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und der Lärmpegel, wie die Stadt am Montag mitteilte.

Der Test soll Aufschluss darüber geben, wie zuverlässig die Sensoren sind. Ausserdem werden die Datenübertragung und -auswertung sowie die Nachhaltigkeit geprüft. Datenschutz und Privatsphäre der Nutzer und Nutzerinnen seien gewährleistet, heisst es in der Mitteilung.

Das Pilotprojekt wird im Rahmen von "Smart City Zürich" durchgeführt. Den speziellen Sensor hat das "Center for Project-Based Learning" der ETH entwickelt.

Keystone-SDA