Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Zürich Nord
18.08.2022
17.08.2022 13:29 Uhr

Höngger Flohmarkt zeigt buntes Sammelsurium

Bild: zvg.
Nach der Corona-Pause findet Ende August erneut der ökumenische Höngger Flohmarkt statt. Ein Ort, an dem die Augen der Schnäppchenjäger leuchten werden.

Flohmarktfreunde dürfen sich freuen. Im Saal des reformierten Kirchgemeindehauses darf zwei Tage lang gefeilscht werden. Doch bevor es soweit is, heisst es, Estriche und Keller zu räumen und kleine Gegenstände, die nutzlos herumliegen, aber durchaus  brauchbar sind, herauszusuchen.

Antiquitäten, Raritäten, Bilder, Bücher, Haushaltartikel, Kleinmöbel, Spielsachen und allerlei Taschen, Körbe und Koffer, Film- und Tonträger sowie andere Dinge – ausser Kleider, Schuhe, Skis und grosse Gegenstände –  können im reformierten Kirchgemeindehaus abgegeben werden.

Flohmarkt-Termine

Privatpersonen können Artikel für den Flohmarkt am Donnerstag, 25. August zwischen 9 und 11 sowie zwischen 16 und 19 Uhr, aber auch am Freitag, 26. August von 9 bis 11 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus an der Ackersteinstrasse 186 in Höngg abgeben. Der Flohmi öffnet dann am Samstag, 27. August ab 9 Uhr seine Türen bis um 17 Uhr. Am Sonntag, 28.  August haben Besucher die Möglichkeit, zwischen 11 und 15.30 Uhr am Flohmarkt zu verweilen und zu feilschen.

Zugunsten zweier Hilfswerke

Der Höngger Flohmarkt ist ein Ort, an dem sich Hönggerinnen und Höngger aber auch Gäste von ausserhalb treffen.  Das Schlendern durch das bunte Angebot lohnt sich. Vielleicht befinden sich darunter auch Einzelstücke und Schnäppchen, die es anderswo nicht gibt. Wer am Flohmarkt etwas kauft, wehrt sich nicht nur gegen die Wegwerfgesellschaft, sondern unterstützt auch das Hilfswerk Heks Ukraine Hilfe und die Osteuropahilfe. Der Erlös kommtdiesmal diesen zwei Institutionen zugute und die Festwirtschaft lädt zum Verweilen ein.

Anziehungspunkt wird bestimmt auch das reichhaltige Kuchenbüffet sein. Zudem gibt es verschiedene Salate und Würste vom Grill. Der Höngger Flohmi steht erneut unter dem Motto «Shoppen, bummeln, essen, Leute treffen und Gutes tun».

Béatrice Christen