Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Zürich Nord
02.09.2022
02.09.2022 13:57 Uhr

Am Wochenende werden die 13er-Tramgleise abgebrochen

Am kommenden Wochenende wird's laut in Höngg. Ersetzt werden die Gleise des 13er Trams.
Am kommenden Wochenende wird's laut in Höngg. Ersetzt werden die Gleise des 13er Trams. Bild: Pia Meier
Bei der Gleisbau-Etappe 3 von der Dorf- bis zur Hönggerstrasse 136 steht das Gleisabbruchwochenende vom 3./4. September im Zentrum des Lärms.

Die Vorbereitungsarbeiten für die dritte Etappe haben schon begonnen mit Installationen und kleineren Abbrucharbeiten. Gewisse Arbeiten können aber nur in der Nacht ausgeführt werden, wie es vom Tiefbauamt heisst. Seit Montag,
29. August, sind nun lärmintensive Belagsschneide­arbeiten entlang der Tramgleise in Gang. Das dritte Gleisabbruchwochenende beginnt dann am Samstag um 6 Uhr mit dem Antransport von schweren Baumaschinen. Die lärmintensiven Abbrucharbeiten starten ab 7 Uhr und dauern bis in den Nachmittag. Dem Gleisabbruch folgen Werkleitungsarbeiten bis etwa 22  Uhr. Am Sonntag folgen bis etwa 19 Uhr weitere Werkleitungsarbeiten. Die Nachtruhe wird an diesem Wochenende weitestgehend eingehalten. Ab Montag, 5.  September, werden die neuen Gleise tagsüber antransportiert, verlegt, gerichtet, einbetoniert und verschweisst.
Zwischen Dorf- und Hönggerstrasse 142 wird die Hönggerstrasse von Samstag, 3., bis Sonntag, 4. September, grundsätzlich gesperrt. Am Montag, 5. September, kann es infolge der Gleisbauarbeiten zu grösseren Verkehrsbehinderungen kommen. Anwohnende im Baubereich müssen sich für die Zu- und Wegfahrt von ­ihrer Liegenschaft in die Kolonne der Baumaschinen einordnen und lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Der Abschnitt Wipkingerplatz bis Dorfstrasse ist am Wochenende erschwert befahrbar. «Wir raten deshalb, das Auto ausserhalb des Baubereichs abzustellen. Anwohnende oberhalb der Hönggerstrasse 142 werden gebeten, von der Seite Höngg (Schwert) zuzufahren», schreibt die Stadt. Die Tramlinie 13 zwischen dem Escher-Wyss-Platz und Frankental bleibt bis 18. August 2023 eingestellt.

 

Ersetzen statt abbrechen?
Auf der Hardbrücke haben die VBZ ersetzbare Tramschienen verlegt. So muss nicht bei jeder Gleisersetzung der ganze Belag aufgerissen werden. Bislang scheiterte diese viel energieeffizientere Vorgehen an anderen Orten an den Kosten.

pd./ls.