Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Kultur
25.10.2022
25.10.2022 15:10 Uhr

Serien-Tipp des Monats: Vier Gruselabende mit Guillermo del Toro

Schauspielerin Hannah Galway lehrt die Zuschauer in der neuen Netflix-Serie «Cabinet Of Curiosities» von Guillermo del Toro in der Folge «The Murmuring» das Gruseln.
Schauspielerin Hannah Galway lehrt die Zuschauer in der neuen Netflix-Serie «Cabinet Of Curiosities» von Guillermo del Toro in der Folge «The Murmuring» das Gruseln. Bild: Cr. David Lee/Netflix © 2022
Auf Netflix startet diesen Dienstag die Grusel-Serie «Cabinet of Curiosities». Der Streaming-Dienst verspricht nebst dem klassischen Gruselfaktor, dass die Geschichten von «makaber bis magisch» und «Gothic bis grotesk» gehen.

Das Cabinet stammt aus dem kreativen Hirn des mexikanischen Oscar-Preis­trägers Guillermo del Toro («Das Flüstern des Wassers») und versammelt acht Regisseurinnen und Regisseure, um je eine Geschichte zu erzählen. Diese decken eine Bandbreite von «makaber bis magisch, Gothic bis grotesk oder klassisch gruselig» ab, wie Netflix verkündet. Del Toro selbst hat sich vom Regiestuhl ferngehalten, hat als Produzent aber zwei Storys persönlich geschrieben.

Die Geschichten werden als Halloween-Event ab dem 25. Oktober täglich in Blöcken à zwei Episoden veröffentlicht. Den Anfang machen «The Murming» von Jennifer Kent, die den wunderbaren «The Babadook» inszeniert hat, und «The Autopsy» von David Prior, der mit «The Empty Man» für Furore gesorgt hat.

Inhaltlich ist noch wenig bekannt, wer sich mit der fantastischen Welt von Guillermo del Toro schon etwas auskennt, darf durchaus atmosphärischen Horror und Grusel erwarten, aber auch liebevoll gestaltete Geschichten, die oft märchenhafte Züge tragen. So dürften Fans von gepflegtem Grusel sich auf die Tage vor Halloween freuen und ab dem 25. Oktober die Zeit bei Netflix im «Cabinet of Curiosities» verbringen.

Patrick Holenstein