Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Kanton Zürich
21.10.2022

Brasilianischer Drogenschmuggler versteckt Kokain in der Unterhose

Ein 34-jähriger Drogenschmuggler versuchte, mit über einem Kilogramm Kokain durch den Flughafen Zürich weiterzureisen. Polizisten wurden jedoch auf ihn aufmerksam. (Symbolbild)
Ein 34-jähriger Drogenschmuggler versuchte, mit über einem Kilogramm Kokain durch den Flughafen Zürich weiterzureisen. Polizisten wurden jedoch auf ihn aufmerksam. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Kantonspolizei hat am Donnerstag am Flughafen einen 34-jährigen Brasilianer festgenommen, der insgesamt 1,2 Kilogramm Kokain schmuggeln wollte. Die Drogen waren in Fingerlingen verpackt in seiner Unterhose und in seinem Verdauungstrakt.

Der Drogenkurier reiste von São Paulo nach Zürich und wollte weiter nach Portugal, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Im Transitbereich fiel er jedoch Fahndern der Kantonspolizei auf, die ihn dann genauer kontrollierten. In seiner Unterhose fanden die Fahnder dann mehrere Fingerlinge voller Kokain.

Weitergehende Untersuchungen zeigten zudem, dass der Mann auch noch Fingerlinge geschluckt hatte. Das Gewicht der Drogen belief sich auf insgesamt 1,2 Kilogramm. Der Mann wurde der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland übergeben.

Keystone-SDA