Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Kanton Zürich
21.10.2022
21.10.2022 17:48 Uhr

Brand in Kehrichtverwertungsanlage führt zu Stromausfall

Ein Brand in der Kehrichtverbrennung in Hinwil beschädigte am Donnerstagabend eine Hochspannungsanlage. Rund 10'000 Haushalte waren ohne Strom. (Archivbild)
Ein Brand in der Kehrichtverbrennung in Hinwil beschädigte am Donnerstagabend eine Hochspannungsanlage. Rund 10'000 Haushalte waren ohne Strom. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY
In Teilen des Zürcher Oberlands ist am Donnerstagabend während rund einer Stunde der Strom ausgefallen. Rund 10 000 Kundinnen und Kunden waren betroffen. Grund dafür war ein Brand in der Kehrichtverwertungsanlage Zürcher Oberland Kezo in Hinwil.

Der Brand wurde der Feuerwehr am Donnerstag um 20:50 Uhr gemeldet, wie "«Züriost» am Freitag berichtete. Vom Stromausfall betroffen waren gemäss Angaben der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) rund 10 000 Kunden in den Gemeinden Hinwil, Gossau, Bubikon und Wetzikon.

Grund für den Stromausfall waren Spannungseinbrüche infolge des Brands. Obwohl der Brand rasch gelöscht werden konnte, beschädigte er die Hochspannungsanlage.

Wegen des Brands ist die Kezo zudem bis auf Weiteres ausser Betrieb, wie sie auf ihrer Website mitteilte. Auch telefonisch sei die Kehrichtverbrennung derzeit nicht erreichbar.

Keystone-SDA