Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Zürich Nord
31.10.2022
30.10.2022 17:50 Uhr

Katzensee steht im künstlerischen Mittelpunkt

Eine noch nie gesehene Inszenierung am Katzensee zeigt das Foto von Dmitry Khamzin am Katzensee.
Eine noch nie gesehene Inszenierung am Katzensee zeigt das Foto von Dmitry Khamzin am Katzensee. Bild: Pia Meier
Im Quartiertreff Zehntenhaus in Affoltern sind Zeichnungen von Christoph Müller und Fotos von Dmitry Khamzin zu sehen. Die Ausstellung dauert bis 20. November. Ein stimmiger Bericht von der Vernissage.

Pia Meier

Die zahlreichen Einkaufstaschen, aufgestellt vor dem Quartiertreff Zehntenhaus, machten neugierig. Dann lockten Trommelklänge die Aufmerksamkeit der Leute auf den Ort. Julia Medugno vom Ensemble Ultra-Schall zeigte zusammen mit Simona Billeter und Martina Puglia die Tanzperformance «Geiz ist geil». Die Frauen griffen immer schneller nach den Taschen, um ja keine Aktion im Laden zu verpassen. Bis die eine schliesslich erschöpft am Boden lag.

Eine gelungene Auseinandersetzung mit der Konsumhaltung der Menschen. Anschliessend konnten sich die Anwesenden im Quartiertreff verpflegen, sich ­unterhalten sowie Bilder von Christoph Müller und Fotos von Dmitry Khamzin ­anschauen.

Maler Christoph Müller erläuterte seine Zeichnungen zum Thema «Meine Güte!?»: mehr ist mehr versus weniger ist mehr oder sich genügen lassen. Es geht dabei um ein geheimnisvolles Glück, das ausserhalb von Erfolg oder Materialismus zu finden ist. Seine Bilder sprechen von Leere und einer geschenkten Erfüllung und Güte, die jenseits der eigenen Leistung liegt. Neben Bergen hat er auch die Natur vom Katzensee gezeichnet.

«Wer noch nicht dort war, sollte unbedingt ­gehen», forderte er die Anwesenden auf. Müller wohnt und arbeitet in Zürich, ­Camischolas (GR) und Cosprons (Frankreich). Er schloss sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste mit einem Diplom in visuellem Design und Kommunikation ab.

Der Russe in Wallisellen

Dmitry Khamzin, Choreograf, Ballettsolist, Fotograf und Multimedia Producer, zeigte den Anwesenden seine Tanzfilme. Der Film vom Katzensee mit seiner schwangeren Frau, ebenfalls eine Ballettsolistin, begeisterte. Auch auf allen Fotos von Khamzin vom Katzensee ist seine Frau zu sehen. Er kommt aus Russland und wohnt seit ein paar Jahren mit seiner Familie in Wallisellen.

Der 36-Jährige  hat sich das notwendige Wissen als Fotograf und Videomacher autodidaktisch angeeignet. «Ich interessiere mich sehr für neue Technologien und sprühe vor Ideen, die ich in meinen neuen Kreationen umsetzen möchte», hält er fest. Khamzin hat als Solist am Zürcher Opernhaus einen besonderen Blick für bewegte Bilder. Er unterrichtet an der Skate Academy Switzerland in Dübendorf.

Finissage mit allen Künstlern

Die Ausstellung im Quartiertreff Zehntenhaus, Zehntenhausstrasse 8, dauert bis 20. November um 13 Uhr. Von 13 bis 16 Uhr besteht dann die Gelegenheit, die Künstler von Fotos und Zeichnungen zu treffen, ihre Werke zu kaufen und diese signieren zu lassen. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Quartiertreffs Zehntenhaus am Mittwoch über Mittag und am Samstag tagsüber oder nach Absprache besichtigt werden.

«Geiz ist geil»-Performance von Julia Medugno (links) vom Ensemble Ultra-Schall. Bild: Pia Meier
Pia Meier