Home Quartiere Sport Regional Rubriken In-/Ausland
Kultur
04.11.2022
04.11.2022 11:50 Uhr

Oper, Sinfonietta und ein Lied für einen toten Papst 

Voll dynamisch: Der Orchesterverein Oerlikon lädt zum Konzert.
Voll dynamisch: Der Orchesterverein Oerlikon lädt zum Konzert. Bild: zvg.
Der Orchesterverein Oerlikon lädt alle Interessierten zum Konzert am Sonntag, 6. November, 17 Uhr in der reformierten Kirche Oerlikon ein (Regensbergstrasse/Oerlikonerstrasse, Tramhaltestelle Salersteig).

Auf dem Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Giovanni Paisiello und Joachim Raff. Solistin ist Karin Bergflödt (Klavier). Das Programm wird mit der Ouvertüre zur Oper «La clemenza di Tito» eröffnet. Vom Schweizer Komponisten Joachim Raff erklingt ein Satz aus der Sinfonietta für 10 Bläser (1873) sowie von Giovanni Paisiello die «Sinfonia funebre» zum Tode von Papst Pius VI. (1799) in einem Satz. Die junge Zürcher Solistin Karin Bergflödt spielt zudem das Klavierkonzert B-Dur, Nr. 27, KV 595 von W. A. Mozart. Die musikalische Leitung des Orchesters hat Oscar Mario Echeverry.

e.